16.01.2010, Samstag

Heute morgen regnet es leider und im Laufe des Tages wird sich das zu richtigem Sauwetter auswachsen. Nach dem Frühstück ist unser erster Zwischenstop eine kleiner Ausflugs- und Aussichtspunkt in Keelong 基隆 Jīlóng, der Zhongzheng-Park 中正公園 Zhōngzhèng gōngyuán. Dort steht eine große Statue der 觀音 Guānyīn, der Göttin der Barmherzigkeit, die innen begehbar ist (was man sich allerdings sparen kann). Davor stehen zwei riesige, aber etwas fehlproportionierte Drachenfiguren. Am Rande des Platzes hängt eine Glocke, die man für eine kleine Spende Schlagen darf und Brigitte und Katharina entlocken ihr einen tiefen, lauten und langen Ton!

Wir fahren weiter Richtung Osten nach 九份 Jiǔfèn, einer Stadt in den Bergen im Ruifang-Township 瑞芳鎮 mit einigen hübschen Teehäusern, einem tollen Blick auf die Hügel und das Meer (wenn man dann Sicht hat) und langen, z.T. überdachten Gassen mit Essständen und kleinen Souvenierläden. Nach unserer ausgedehnten Mittagspause in einem der Teehäuser (nicht dem, in dem ein bekannter Film, City of Sadness悲情城市 bēiqíng chéngshìgedreht wurde) machen wir uns durch die Einkaufsstrasse auf den Rückweg - es ist inzwischen sehr viel voller geworden. Zum Schluß nehmen wir uns für den Rest des Weges zum Parkplatz ein Taxi, denn es schüttet ziemlich.

Leider führt uns das Navi etwas in die Irre uns so landen wir auf dem Zubringer zur Autobahn zurück Richtung Keelong 基隆 Jīlóng statt auf der Küstenstraße. Aber eigentlich ist es kein Drama, denn bei dem Wetter und der nahenden Dunkelheit würden es eh nichts mehr bringen. So bleiben die Felsformationen bei 南雅 Nányǎ und der Leuchtturm bei Sandiao Cape (三貂角燈塔) für einen nächsten Taiwan-Urlaub.

Wir fahren via Autobahn zu unserer Übernachtungsstation 蘇澳 Sū'ào an der Ostküste und nachdem wir uns kurz im Hotel eingerichtet haben, fahren wir noch 10 Minuten weiter nach 南方澳 Nánfāngào in ein bekanntes Fischrestaurant (富美活海鮮 Fùměi huóhǎixiān). Am Eingang sucht man sich aus, was man essen möchte (Brigitte und Günter sind völlig in ihrem Element!) und hat es kurze Zeit später super zubereitet am Tisch. Sensationell gut: Muscheln, Tintenfisch, eine Art Brassenfilet, Scampis, ein Krebs, etwas Gemüse ein wenig Sashimi. Und das ganze für 1500 Taiwan-Dollar.

Wir gehen trotz des schlechten Wetters sehr zufrieden in die Betten!